Bericht: Bayern München bewertet Angebot an David Alaba

Laut einem Bericht von Sport Bild hat der FC Bayern München sein Angebot an den starken Verein David Alaba überarbeitet. Zuvor hatte Bayern München dem 28-jährigen österreichischen Star einen Vierjahresvertrag angeboten, doch der Verein hat seinem Vorschlag nun angeblich ein fünftes Jahr hinzugefügt.

Könnte dieses fünfte Jahr dazu beitragen, Alaba davon zu überzeugen, ein Zugeständnis an seine Gehaltsforderungen zu machen? Die Finanzdiskussionen haben in den letzten Monaten definitiv die größten Turbulenzen zwischen den Verhandlungsparteien verursacht. Alles, von Uli Hoeneß, der einen Pini Zahavi als « Piranha » bezeichnet, wegen Gerüchten, dass der Agent Gebühren in Höhe von 20 Millionen Euro aus diesem Deal will, bis hin zu Alabas angeblicher Forderung nach einem Gehalt von 20 Millionen Euro, hat dazu geführt, dass diese Verhandlungen einige merkwürdige Wendungen genommen haben.

Sport Bild erläuterte, wie sich die Diskussionen in den letzten Tagen entwickelt haben, einschließlich der Zurückhaltung der Bayern München, ihr finanzielles Angebot an Alaba zu erhöhen:

Rummenigge und Zahavi standen in ständigem Kontakt, um die Vertragsverlängerung des Verteidigungschefs zu erreichen. Der FC Bayern will das Gehaltsangebot nicht erhöhen, um die Mannschaftsstruktur nicht zu zerstören. Es sollte rund elf Millionen Grundgehalt und bis zu sechs Millionen Boni sein.

Wie oben erwähnt, bot Bayern München Alaba einen anreizreichen Deal mit einem Gehalt von 11 Millionen Euro an, mit dem der Spieler bis zu 6 Millionen Euro an Boni verdienen kann. Unabhängig davon heißt es im jüngsten Sport Bild-Bericht auch, dass Alaba „in München bleiben will und auf eine Einigung hofft“.

Bleib dran.

Posts created 15676

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *

Articles similaires

Commencez à saisir votre recherche ci-dessus et pressez Entrée pour rechercher. ESC pour annuler.